Eine gesunde Gesamtentwicklung Ihrer Kinder mit gesunden Zähnen in guter Funktion und Ästhetik für ein ganzes Leben – das ist unser gemeinsames Ziel.

Eine kieferorthopädische Behandlung ist heute für viele Kinder und Jugendliche selbstverständlich. Dank moderner Behandlungstechniken lassen sich die Behandlungszeiten individuell optimieren.

Bei herausnehmbaren (losen) Geräten ist die Tragezeit auf die Freizeit nachmittags reduziert. Ein Tragen in der Schule ist in der Regel nicht notwendig. Während der Nacht wird das Gerät ebenfalls getragen.

Festsitzende Spangen werden in der Regel 1 – 2 Jahre getragen. Zierliche Brackets aus Metall oder Keramik erhöhen den Tragekomfort. Hochelastische Bögen verkürzen die Behandlungszeit. Sichtbare Hilfsmittel außerhalb des Mundes sind in der Regel nicht notwendig. Schauen Sie sich einen Film über den Hersteller der Brackets vom SWR an. (Zum Film)

Bitte vereinbaren Sie einen ersten Beratungstermin zwischen dem 6. – 7. Lebensjahr Ihres Kindes, um notwendige Behandlungsschritte frühzeitig erkennen und optimal planen zu können.